Wissenswerte zum Thema Print - Computer Grafik&Design

Direkt zum Seiteninhalt
Werbung
Wenn Sie ihre Bestellung aufgeben ist es wichtig uns alle relevanten Informationen zu liefern.
   Typische Bestelldaten sind:
   • Produkt (welche Drucksache wünschen Sie)
   • Auflage (welche Stückzahl?)
   • Ihre Telefonnummer
   • Lieferadresse
   • Rechnungsadresse
Basis-Check (15.-EUR inkl.MwSt.)
Unser Basis-Check behebt für Sie kleine Fehler bei Ihren Daten, dazu zählen wir:

  • Entfernen von Beschnittmarken
  • Konvertieren von Schmuckfarben in CMYK
  • Formatanpassung, sofern es gestalterisch möglich ist
  • Umwandlung von RGB-Farbwerten in CMYK

Sie erhalten keine automatische Benachrichtung bzw. keinen weiteren Korrekturabzug.
Detail-Check (Checkgebühr: 29.- Euro inkl. MwSt.)
 Der Detail-Check umfasst neben dem Basis-Check auch folgende Leistungen:
  • Überprüfung der optimalen Auflösung
  • Beschnittprüfung
  • Schriftprüfung (wurden alle Schriften korrekt in Kurven/Pfade umgewandelt?)

Sollten Ihre Daten gravierende Fehler aufweisen, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
Mit Ausnahme von einigen wenigen Produkten mit Pantone-Farben, drucken wir ALLES mit den vier CMYK-Farben.
In den meisten Grafikprogrammen, können Sie direkt den CMYK-Farbraum wählen (statt des oft üblichen RGB-Farbraums). Obwohl ein Monitor nur RGB-Farben zeigen kann, liegt das Bild näher am fertigen Druckergebnis, wenn Sie mit CMYK-Farben  arbeiten. Sie können sich nicht auf den Farbdruck Ihres eigenen Druckers verlassen, da dieser in der Regel darauf ausgelegt ist, RGB-Dateien zu verarbeiten.
So wird die Farbe schwarz definiert
Wenn Sie die Farbe schwarz (für Flächen) mit  CMYK-Farben definieren müssen, erhalten Sie die besten Ergebnisse durch  die Definition:
C=50 M=40 Y=40 K=100.
Schwarzer Text und Strichzeichnungen müssen jedoch als
C=0 M=0 Y=0 K=100 definiert werden.
Pantonefarben
Einige wenige Drucksachen werden mit Pantonefarben  gedruckt. Pantonefarben sind Spezialfarben, die nicht mit den CMYK-Farben erzeugt werden können. Beim Druck in Pantone können Sie  sicher sein, dass die Farbe immer gleich aussieht, egal wann und wo gedruckt wird.
Wenn Sie unser Imprint-Logo in wahrnehmbarer Größe an beliebiger Stelle auf Ihren Drucksachen platzieren, reduzieren wir Ihnen dafür als Dankeschön den Druckpreis. . Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Bestellung im Feld „Zusätzliche Hinweise“ mit, wo Sie das Logo platziert haben (vor allem bei mehrseitigen Druckerzeugnissen). Nachdem ein Mitarbeiter unseres Hauses die Verwendung des Imprint-Logos geprüft hat, erstatten wir Ihnen rückwirkend 3 Prozent des Auftragswertes als Gutschein, den Sie jederzeit bei uns einlösen können.
Wir bevorzugen Dateien im PDF-Format
Im Allgemeinen ziehen wir es vor, die Dateien im PDF-Format zu erhalten.
Schriftarten
Wir ziehen es vor, wenn alle Schriftarten
in der Datei eingebettet  sind. Alternativ können Sie den Text 'outlinen' (die Formen der  Buchstaben als Konturen/Vektoren abspeichern).
Zeichensatz
Sollte sich schwarzer Text in den Daten befinden, muss dieser mit 100% Schwarz angelegt sein. Ein gemischtes Schwarz führt unweigerlich zu einem unsauberen Schriftbild. Zusätzlich ist es wichtig, dass die Schriftgröße nicht unter 5 pt liegt. Hier hört nicht nur die Lesbarkeit des Auges auf, sondern es kann zusätzlich sein, dass die Zeichensätze im Druck „zulaufen“. Das bedeutet, dass die Farbe der einzelnen Buchstaben ineinander läuft.
tif/jpeg
Nahezu alle grafischen Programme bieten die Möglichkeit, in den  Bildformaten .tif und .jpg zu speichern. Speichern Sie die Datei in der besten Qualität, in CMYK-Farben und mit mindestens 300 dpi. Bei Text empfehlen wir mindestens 600 dpi für optimal Schärfe.  
eps
Ein beliebtes Vektor-Format, welches in der Regel zu einem besseren  Ergebnis führt als tif/jpg. Denken Sie daran, alle Schriften in Kurven zu konvertieren (vektor/outline). Schriften können auch in der Datei  eingebettet sein.
InDesign, Photoshop, Corel und Quark
Export ins PDF-Format. Alternativ können Sie nach .eps  formatieren und die eps-Datei in Illustrator öffnen, alle Schriften zu  Vektoren/outline konvertieren und als eps/PDF speichern.
Microsoft Office
(Word, Excel, PowerPoint, Publisher)
Wählen Sie "Drucken..." und generieren Sie ein PDF, oder wählen PDF als Drucker aus.
Beachten Sie, dass Microsoft Office-Formate nicht für die Aufbereitung von Druckdaten geeignet sind und dass wir keine Verantwortung für abweichende Farben oder zu geringe  Auflösung übernehmen können.
Weniger dpi
Weniger dpi (z. B. 150 dpi) ist manchmal auch ausreichend. Betrachtet man eine Drucksache aus einer gewissen  Entfernung, so kann der Unterschied zwischen 150 und 300 dpi kaum  gesehen werden. Wenn Sie ein Foto mit 150 dpi in ein Dokument  einsetzten, dies aber auf die halbe Grösse skalieren, entspricht dies beinahe 300 dpi. Je grösser das Bild abgebildet (skaliert) wird, desto tiefer wird die Auflösung. Für ein A1-Plakat sind 150 dpi normalerweise reichlich, und für einen Banner oder ein grosses Outdoor-Plakat, beispielsweise 1 x 5 Meter, sind 25 dpi meistensausreichend. Diese Produkte werden in der Regel aus einiger Entfernung betrachtet.
Tipp:
Versuchen Sie das Layout auf Ihrem eigenen Drucker auszudrucken, und betrachten Sie dieses aus der Ferne. Die Ungleichmäßigkeiten, die Sie  aus die Nähe sehen können, werden in der Regel bei einem gewissen Abstand nicht mehr zu sehen sein. 25 dpi entsprechen einer Pixelgrösse von 1 x 1 mm
Endformat Dokument   (Ihr Layout)

Abstand zum Rand
Denken Sie daran, dass der Text und die Fotos  innerhalb der Sicherheitszone platziert werden sollen, also mindestens  2-3 mm vom Rand entfernt. Die Verschiebung beim Beschnitt kann nämlich  auch nach innen passieren. Ist der Text zu nah am Rand riskieren Sie,  dass er abgeschnitten wird, oder direkt auf der Kante liegt.
Lettershop
Personalisierte Werbung erzielt höheren Rücklauf als allgemein gehaltene Werbeaktionen, das ist kein Geheimnis. Damit Sie Zeit und Geld sparen, personalisieren, drucken und kuvertieren wir Ihre Schreiben. Liefern Sie uns einfach Ihre Adressliste und schon müssen Sie sich um das Mailing keine Sorgen mehr machen. Zu guter Letzt übernehmen wir den Versand per Post. Sie müssen sich um nichts kümmern. Alles kommt in unserem Hause aus einer Hand.
Während wir die Arbeit im Lettershop erledigen, können Sie sich auf wichtigere Dinge, auf den Rücklauf konzentrieren. Sagen oder schreiben Sie uns, was wir für Sie tun können.
Erstellen Sie Ihre PDF-Dateien selbst in allen ihren Windows-Programmen.


Werden mehrere Seiten zusammengeheftet, entsteht ein Bundzuwachs. Dies betrifft beispielsweise Broschüren mit einer hohen Seitenanzahl. Bei der Rückendrahtheftung und der Ringösenheftung werden die Seiten ineinander gelegt. Faltet man viele Papierbögen zu einer Broschüre ineinander, so ragen die mittleren Seiten im zusammengeklappten Zustand über den Umschlag heraus. Hierbei spricht man von einem _Treppeneffekt_. Dieser Effekt sieht unschön aus und wird durch einen sogenannten _Frontbeschnitt_ korrigiert. Um dabei keine wichtigen Bilder und Texte anzuschneiden benötigt man einen größeren Beschnitt. Hierbei verändert sich allerdings der Satzspiegel. Der Bundzuwachs ist abhängig von der Seitenanzahl und der Papiergrammatur. Was heißt das für Sie? Bitte achten Sie lediglich auf genügend Sicherheitsabstand zum Rand.



(welche Drucksache wünschen Sie)





Zurück zum Seiteninhalt